WordPress Business

Die 3 besten WordPress Sicherheit Plugins 2016

„Sicherheit geht vor.“ Dieser Slogan gilt nicht nur im Straßenverkehr, sondern auch im Internet. Während es auf dem Weg zum Bäcker morgens oft schon reicht, ein paar Mal links und rechts zu schauen und sich an die STVO zu halten, kommt auf Sie als Admin eines Webauftritts schon etwas mehr zu, wenn Sie Ihre WordPress Sicherheit langfristig erhöhen wollen. Zum Glück gibt es auch hier einige kleine Helferlein, die Ihnen beim Schutz Ihrer Seite unter die Arme greifen können. Neben einer intakten Firewall sind das vor allem eine ganze Menge an Security Plugins. Da heutzutage den Überblick zu behalten, fällt allerdings nicht immer leicht. Zum Glück ist jetzt Schluss mit stundenlanger Recherche: Denn hier kommen unsere 3 besten WordPress Sicherheit Plugins 2016:

All in One WP Security: Das perfekte Einsteiger-Plugin

Beginnen wir mit dem wohl bekanntesten Sicherheits-Plugin für Anfänger in Sachen WordPress und Website-Administration: All in One WP Security & Firewall. Es überzeugt vor allem durch seine nutzerfreundliche Darstellung sowie die einfache Bedienung und eignet sich damit perfekt für Einsteiger, die über wenig bis keine Codekenntnisse und Erfahrungen in der WordPress Betreuung verfügen.

Das All in One WP Security Plugin eignet sich perfekt für Einsteiger

Nahezu alle Funktionen des Plugins benötigen nur wenige Mausklicks und sind dementsprechend schnell umsetzbar. Mögliche Beispiele sind das automatisierte Erstellen einer htaccess-Datei, das Ändern des Präfix Ihrer Datenbank oder das Hinzufügen einiger Sicherheitsoptionen für Ihren Loginbereich zum Schutz vor Brute Force Attacken. Zusätzlich hat das Plugin noch eine extra Firewall im Gepäck, die verhindert, dass Malware überhaupt mit dem Code Ihrer Site in Berührung kommen kann. Ebenso hält sie Fake Googlebots vom Crawlen Ihrer Seite ab, was Ihre WordPress Sicherheit weiter erhöhen kann. Leicht zu verstehen und trotzdem effektiv im Einsatz.

Wordfence Security: Der Allrounder für Fortgeschrittene unter den Sicherheit Plugins

Sie befassen sich nicht zum ersten Mal mit dem Thema WordPress Sicherheit? HTML und CSS sind keine kompletten Fremdwörter für Sie? Dann können wir Ihnen unser absolutes Lieblings-Plugin Wordfence Security ans Herz legen. Mit über einer Millionen aktiver Installationen ist es das momentan wohl am weitesten verbreitete WordPress Sicherheit Plugin 2016 und eignet sich für alle, die keine blutigen Anfänger im Bereich Website-Betreuung mehr sind.

Wordfense Securtiy ist der Allrounder unter den Sicherheit Plugins

An welche gängigen Funktionen bekannter Sicherheit Plugins sie auch gerade denken, Wordfence lässt Sie nicht im Stich. Egal ob Login-Sicherheit, Crawl-Schutz oder das Erkennen von Malware- oder Hacker-Attacken – nach einer kurzen Installation und einiger Einstellungen sowie ggfs. kleiner Änderungen am Code arbeitet Wordfence in allen Belangen enorm zuverlässig und lässt keine Wünsche an gängige Sicherheits-Funktionen offen. Auch die mitgelieferte Firewall weiß in vielen Belangen zu überzeugen. Zusätzlich kann das Plugin Ihre aktuelle WordPress Sicherheit prüfen und scannt Ihre Seite auf eventuell vorhandene Malware und infizierte Dateien. Somit eignet sich das Plugin auch perfekt dafür, wenn nicht am Aufbau einer Seite beteiligt waren, sondern einen Ist-Zustand übernehmen und deshalb erstmal einen Allround-Check vornehmen wollen.

Sucuri Securtiy: Das mächtige Monitoring-Tool für WordPress-Experten

Als drittes Plugin möchten wir an dieser Stelle noch auf das Plugin Sucuri Security eingehen. Im Gegensatz zu den anderen beiden Sicherheit Plugins stellt Sucuri einen relativ hohen Anspruch an Quellcode- und Struktur-Kenntnisse einer Website sowie das Dateisystem von WordPress und richtet sich daher eher an Entwickler oder erfahrene Admins.

Sucuri Security als Sicherheit Plugin für WordPress Experten

Während die Hauptaufgabe der meisten Sicherheit Plugins ist, WordPress sicher zu machen, ist Sucuri vor allem darauf ausgelegt, eine ständige sicherheitsspezifische Überprüfung des Blogs vorzunehmen. Es scannt kontinuierlich verdächtige Veränderungen und Aktivitäten auf Ihrer WordPress Seite, die sich als schädlich herausstellen können und fungiert somit vor allem als Monitoring-Tool. Sollte trotz allem ein Angriff auf Ihre Seite erfolgreich sein, bietet das Plugin außerdem zahlreiche Funktionen, um darauf bestmöglich zu reagieren. Kurz: Sucuri ist ein mächtiges Monitoring-Tool, das richtig eingesetzt langfristig Ihre WordPress Sicherheit verbessern kann. Voraussetzung ist jedoch, dass man als Admin die Daten, die das Plugin zur Verfügung stellt, korrekt auswerten, analysieren und einordnen kann.

Achtung: Wie vor der Installation jedes Plugins gilt auch hier: Vorher immer ein Backup anlegen, falls es zu Komplikationen oder Interferenzen kommen sollte!

WordPress Sicherheit Plugins: Angepasst an jeden Bedarf

Je nach Einsatzbereich und Expertise gibt es also sowohl zur Prüfung und Kontrolle als auch zur Erhöhung des Schutzes Ihrer Seite ein passendes WordPress Sicherheit Plugin. Grundsätzlich sollten Sie sich außerdem mit Hilfe von News-Seiten und Blogs zum Thema WordPress Sicherheit immer über aktuelle Updates und Meldungen auf dem Laufenden halten. Nur wer immer up2date bleibt, kann auch eine bestmögliche Sicherheit gewährleisten.

Sie benötigen Unterstützung bei der Absicherung Ihrer bisherigen WordPress Seite? Oder planen den Launch eines neuen Blogs und wollen vor vornherein auf Nummer Sicher gehen? Gerne beraten unsere WordPress-Helden Sie ausführlich und übernehmen das Erstellen Ihrer WordPress Seite nach höchsten Sicherheitsstandards. Einfach Kontakt aufnehmen und wir übernehmen den Rest.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.